All News

Sehenswürdigkeiten Köln

Die Sehenswürdigkeiten von Köln

sehenswurdigkeiten koeln

Köln ist eine besondere Stadt. Die ungekrönte Hauptstadt des Ruhrgebiets. Tausende Besucher kommen jedes Jahr hierher und sind bei Verlassen garantiert ein Stück lockerer, fröhlicher und sehr bereichert.

Dafür sorgen nicht nur die Bewohner und die erholsamen Parks, sondern auch die vielen Sehenswürdigkeiten.
Köln ist die perfekte Stadt, um mit einer kultivierten Escort Dame unterwegs zu sein.

Der berühmte Kölner Dom

dom koelnWer immer Köln besucht, kommt um den Dom nicht herum. Schon wer den Hauptbahnhof verlässt, hat ihn direkt vor Augen. Die fast 160 Meter hohe Türme laden zur inneren Einkehr ein.

Und in der Tat sollten Sie sich dieses Megabauwerk aus dem 13. Jahrhundert auch von innen nicht entgehen lassen. Als eine der bedeutendsten Kathedralen weltweit wurde der Kölner Dom zum UNESCO Welterbe erklärt. Hier kann man noch die Größe eines katholischen Bistums spüren.

Die typischen bunten Fenster, die gewaltige Höhen und die reich verzierten Altäre der Heiligen lassen niemanden unberührt. Daneben ist die Kirche angefüllt mit Kunstschätzen alter Meister.

Tauchen Sie ein in diese andächtige Atmosphäre die Sie mit Sicherheit geistig erfrischen wird.

sightseeing koelnWunderbarer Ausblick: Die Panorama-Plattform des „Triangels“

Möchten Sie hoch hinaus? Brauchen Sie einen weiten Blick auf neue Horizonte? Dann sind Sie auf der Panorama- Plattform des „Triangel“- Hochhauses am besten aufgehoben. Das 2005 errichtete Bürogebäude hat eine über 100 Meter hoch gelegene Dachterrasse.

Von hier aus hat man einen atemberaubenden Blick über den Rhein, mit seinen Brücken, und natürlich auf den Dom.

denkmal koeln

Lassen Sie mit Ihrer Escortdame den Trubel der Rheinmetropole weit unter sich, spüren sie den Wind auf der Haut und erleben Sie ein Gefühl wie fliegen.

Nur die dünne Glasscheibe trennt Sie von der unendlichen Weite.

Das „Triangel“ Köln bietet außerdem zwei Gastronomien. Im Bistro, Café, Restaurant „L‘ Orange“ wird Sie ein breites Angebot vom Snack bis zum romantischen Dinner begeistern, während das „Mongo’s“ eine ganz besondere Variante monoglischer Küche anbietet.

Rückzug in die Flora: Entspannen im botanischen Garten

Überraschen Sie Ihre Escortdame doch an einem freien Nachmittag mit einem Besuch im wunderschönen botanischen Garten „Flora“.

flora koelnDiese alt eingewachsene Gartenanlage ist ein Musterexemplar sich wandelnder Gartenbaustile.

In stilvollen Gewächshäusern sowie im Freien findet man außerdem exotische Pflanzenarten. So gibt es eine Palmenallee, ein Palmenhaus und chinesische Hanfpflanzen. Darüber hinaus entführen kunstvolle Skulpturen und Statuen in vergangene Zeiten. Das 150 Jahre alte Festhaus Flora ist regelmäßig Veranstaltungsstätte gehobenerer Events.

Natürlich gehört zur Vollendung eines stimmungsvollen Besuchs der Besuch im Café „Dank Augusta“ nach der ehemaligen Schirmherrin Kaiserin Augusta benannt. Verweilen Sie auf der 200 qm großen Terrasse und lassen Sie den Duft der Pflanzenvielfalt auf sich wirken.

rheinufer koeln

Mit einem Escortgirl am Kölner Rheinufer bummeln

Was immer der Anlass Ihres Köln-Besuchs sein mag. Seien es Geschäftstermine, ein Kongress oder Konferenzen. Ein Spaziergang am Rheinufer ist wegen seiner zentralen Lage zeitlich immer einbaubar bei fast jedem Wetter und bietet dennoch ein Gefühl von Auszeit.

Die Weite des Rheins mit seinen Brücken, der ausladende Boulevard umsäumt von Grünflächen und die vielen Plätze zum Verweilen direkt am Wasser auf denen sich im Sommer jung und alt tummelt, laden Sie ein die Seele baumeln zu lassen und Entspannung und Erholung zu finden.

Mit einer kultivierten Escortdame gemeinsam macht es gleich doppelt so viel Spaß. Ob als Einstimmung auf weiterführende Erlebnisse vertrauter Zweisamkeit oder als Ausklang unvergesslicher Stunden. In Köln entspannt man am besten am Rheinufer.

Das Duftmuseum im Farinahaus

koeln tourismus

Fast jede Frau liebt Parfum. Dem Geheimnis des ganz persönlichen Dufts auf die Spur zu kommen, das können Sie Ihrer Escortdame ermöglichen, wenn Sie mir ihr einige Stunden im Duftmuseum im Farinahaus Köln verbringen.

parfum koelnSie wird begeistert sein und es Ihnen auf Ihre Weise danken. Eines Tages im Jahre 1708 muss der Italiener Johann Maria Farina wohl von Sehnsucht nach der Heimat getrieben gewesen sein, als er sich an den Duft eines „italienischen Frühlingsmorgens nach dem Regen“ erinnerte.

Der Parfümeur gab nicht auf genau diesen Duft aus unter anderem aus Orangen, Bergamotte zu kreieren und so entstand das Markenzeichen der Stadt und berühmteste Parfum der Welt: Das „Eau de Cologne“ oder „Kölnisch Wasser“.

Im Museum veranschaulicht eine Führung die Entstehung dieser Legende.

back to news